May 18, 2017

Schon seit meiner Pubertät hatte ich empfindliche und unreine Haut - und das auch noch im Alter von 30 Jahren. Doch erst seit letztem Jahr habe ich herausgefunden, wo die vielen Jahre die Probleme meines schlechten Hautbildes lagen. In diesem Artikel möchte ich meine Erfahrung teilen, die auch dir zu einem schöneren Hautbild verhelfen kann und in diesem Zug auch gleich ein paar Produkte mit auf den Weg geben.

Dass ein entscheidender Faktor für ein schönes Hautbild der Ernährung zugrunde liegt, war mir schon immer bewusst. Dir ist bestimmt auch schon aufgefallen, dass wenn du übermäßig viel Alkohol trinkst oder Schokolade isst, der nächste Pickel nicht lange auf sich warten lässt. Für so ziemlich jeden Menschen trägt der Konsum von Lebensmitteln mit hohem Milch- , Zucker-, Salz- und Glutengehalt nicht unbedingt zu einer schönen Haut bei.

Als ich vor einigen Jahren die Paleo Ernährung für mich entdeckt habe, war ich überglücklich eine Möglichkeit gefunden zu haben, mich langfristig gesund zu ernähren ohne das Gefühl zu haben auf etwas verzichten zum müssen. Ich stellte fest, dass ich mich ausgeglichener und gesünder fühlte als je zuvor. Besonders interessiert war ich aber auch daran, zu sehen, wie sich mein Hautbild durch die Ernährungsumstellung verändern würde. Mein Fazit nach mehr als einem Jahr war, dass mein Hautbild zwar leicht besser wurde, aber so richtig gut wurde es trotzdem nicht. Mich interessierte, womit unser Körper sonst noch in Berührung kommt und wie sich das auf unsere Haut auswirkt. Während meiner Recherche war ich entsetzt, wie wir unsere Haut täglich über Kosmetik und Pflegeprodukten mit einem riskanten Chemiecocktail belasten, ohne davon zu wissen. Ich fand es absurd, morgens mein glutenfreies Brot zu essen und mich am Abend mit Chemie unter die Dusche zu stellen oder gar zu bepinseln.

Also begann ich ausschließlich Naturkosmetikprodukte zu verwenden, um zu sehen, wie sich meine Haut verändern würde. Ich stellte fest, dass sich ebenfalls eine leichte Besserung einstellte, aber Unreinheiten und Reizungen plagten mich immer noch. Ich scheute viele Monate keine Kosten und Mühen neue Naturkosmetikprodukte für mich zu entdecken. Doch ich fand keine, die zum gewünschten Resultat führten. Zudem entdeckte ich mit der Zeit, dass viele der Produkte gar nicht so natürlich sind, wie sie behaupten. Es wunderte mich, dass viele der bekannten Hersteller bei genauerer Betrachtung ganz gewaltig schummeln und viele Inhaltsstoffe verschleiern, die ganz und gar nicht gut für unsere Haut sind. Nachdem ich mich mehr und mehr mit verschiedenen Inhaltsstoffen und deren Zusammensetzung auseinandersetzte, bekam ich ein immer klareres Bild davon, wie die idealen Naturkosmetikprodukte aussehen müssten. Kurze Zeit später beschloss ich meine eigenen Produkte zu kreieren und die Idee für Judith Cosmetics war geboren. Ich startete damit vier Naturseifen zu entwickeln, die ich auf die verschiedenen Hauttypen abgestimmt habe: normale, trockene, unreine und reife Haut. Zu einem ausführlichen Artikel über die verschiedenen Hauttypen und der idealen Pflege gelangt ihr hier >> zum Artikel

Bei der Herstellung der Naturseifen achtete ich auf jeden einzelnen Inhaltsstoff getreu nach dem Motto: lasse nichts an deine Haut, was du nicht auch essen würdest! Judith Cosmetics steht für 100 % natürliche Pflegeprodukte. Die pflanzlichen Inhaltsstoffe sind in ihrer Zusammensetzung natürlich aufeinander abgestimmt, in einer Feinheit, die mit künstlichen Wirkstoffen im Labor kaum zu bewerkstelligen ist. Viele der pflanzlichen Rohstoffe, die ich verwende, haben eine enorme Wirkungskraft, die seit Jahrhunderten bekannt ist. Pflanzenöle, -säfte und -extrakte können pflegen, Feuchtigkeit spenden, schützen, straffen, glätten und vieles mehr. Durch die hohe Verträglichkeit der natürlichen Wirkstoffe sind die Produkte auch für die meisten Allergiker geeignet. Zudem werden meine Produkte nicht an Tieren getestet und ökologisch nachhaltig produziert.

Du kannst dir bestimmt vorstellen, wie gespannt ich war meine eigenen Produkte zu testen und mein Hautbild dabei zu beobachten. Eines ist sicher, seitdem ich ausschließlich meine Naturseifen verwende, hat sich mein Haubild radikal verändert. Ich habe keine Probleme mehr mit Unreinheiten. Meine Haut fühlt sich nach der Reinigung nicht nur gereinigt, sondern auch erfrischt und gepflegt an. Das Resultat: weiche Haut und ein strahlend makelloser Teint. Nach dem Waschen mit der Seife entsteht kein Spannungsgefühl auf der Haut, da die enthaltenden Pflanzenöle gut rückfetten. Anders als viele Seifen wirken die Naturseifen nicht austrocknend, sondern bewahren das Feuchtigkeitsniveau der Haut. Darüber hinaus reinigen sie sanft und erneuern die Hautzellen. Schmutz, Make-up und überschüssiger Talg werden so von der Haut entfern­t. Geeignet sind die Seifen auch für die Körperreinigung und als antibakterieller Rasierschaum.

Einen Überblick über die verschiedenen Naturseifen kannst du dir hier machen:

Mit meinen natürlichen Seifen möchte ich einen Beitrag leisten, dass jeder ein ideales Hautbild erreichen kann. Dabei werden die Seifen deine Haut nicht nur äußerlich verschönern, sondern auch gleichzeitig pflegen und schützen.

Wenn du Interesse an neuen Produkten, Rabatten und Aktionen haben solltest, kannst du dich gerne hier für den Newsletter anmelden. >>Anmelden

Vielen Dank für dein Interesse,

Judith