Feb 26, 2017

Unsere Lebensmittel kaufen wir mittlerweile fast nur noch bio. Damit tun wir nicht nur der Umwelt einen Gefallen, sondern auch uns selbst. Das gilt aber auch für unsere Pflegeprodukte . . . ich verrate dir in diesem Artikel, warum du lieber Naturkosmetik verwenden solltest und was du bei der Umgewöhnung beachten solltest. 

Warum ist Naturkosmetik besser für die Haut?

  • Die Inhaltsstoffe in Naturkosmetik werden nur von biologischen Pflanzen bezogen, die nicht mit Pestiziden bearbeitet wurden. Dies bedeutet weniger Schaden für die Umwelt.

  • Die Haut ist unser größtes Organ und nimmt verschiedenste Stoffe, Substanzen und Partikel auf. Herkömmliche Pflegeprodukte enthalten meist Inhaltsstoffe wie synthetische Farb-, Duft- und Konservierungsstoffe, welche auf unserer Haut Allergien und andere Krankheiten auslösen können.

  • Wenn man jahrelang konventionelle Pflegeproudkte verwendet, welche die Haut reizen, reagiert diese irgendwann mit Rötungen, Trockenheit oder Pickel. Gib ihr eine Pause, in dem du natürlich Produkte verwendest. Du wirst sehen, bald kommt der natürliche Schimmer deiner Haut zurück und sie sieht gesünder aus.


    Was muss man bei der Umstellung auf Naturkosmetik beachten?

    • Da Naturkosmetika die Eigenkräfte der Haut aktivieren, kann es eine Erstverschlechterung geben, gerade bei unreiner Haut. Das heißt, Unreinheiten treten anfangs vermehrt auf, bis sich die Eigenregulation eingestellt hat und die Haut zu ihrer natürlichen Schönheit zurück findet.

    • Bei Naturkosmetik ist es im Gegensatz zu herkömmlichen Cremes beispielsweise oft so, dass nachts gar keine Fette oder Öle benutzt werden, sondern nur ein wässriges Serum. Das kann für trockene Haut erst einmal sehr ungewohnt sein. Aber der große Vorteil ist, dass die Haut sich nicht beschwert anfühlt und sich, wie alle Organe gut regenerieren kann.


      Wie lange dauert die Umgewöhnung?

      • Die Haut benötigt in aller Regel einen Zyklus von ca. einem Monat, um sich einzustellen. Man kann davon ausgehen, dass sie nach dieser Zeit ganzheitlich zu ihrem Gleichgewicht zurückgefunden hat. Allerdings kann man danach nicht die Uhr stellen. Man muss der Haut einfach ein wenig Zeit geben. 

      • Innerhalb einer Naturkosmetikserie sind die einzelnen Produkte aufeinander abgestimmt – um beste Ergebnisse, sprich eine schöne Haut zu erreichen, sollten daher keine „Fremdprodukte“ verwendet werden.